Skip to content

Halton-Gruppe eröffnet 9. Innovation Hub in Deutschland

Die Halton-Gruppe, die sich auf Raumluftsysteme für anspruchsvolle Innenräume spezialisiert hat, eröffnet mit dem Werk in Deutschland einen neuen Forschungs- und Entwicklungsstandort in  Reit im Winkl – ein Halton Innovation Hub. Das neue Forschungszentrum konzentriert sich auf Tests und Messungen von Lüftung und Luftzirkulation in Großküchen und stärkt die Marktposition des Unternehmens. 
22.01.2020

Das Testen und Validieren der Funktionalität von Systemen, die auf anspruchsvolle Kundenumgebungen zugeschnitten sind, ist ein wesentlicher Bestandteil der Arbeitsweise und des Kundenservice von Halton. Der neue Innovation Hub ergänzt die Prüfmethoden des Unternehmens und bietet neue Möglichkeiten und eine bessere Messgenauigkeit.

„Der neue Innovation Hub ermöglicht uns die Untersuchung von Luftzirkulationsmustern durch den Einsatz von Ultraschalltechnologie anstelle von herkömmlichen Methoden wie z. B. Blenden. So können wir die Fehlermarge bei den Messungen auf bis zu 1 % zu reduzieren“, sagt Heinz Ritzer, Geschäftsführer der deutschen Standorte von Halton.

„Durch den Aufbau eines Innovation Hubs in Deutschland können wir außerdem die Produkt- und Lösungsentwicklung in der Einheit erheblich beschleunigen. Das neue Forschungszentrum erhöht die Bedeutung der Einheit für unser Unternehmen und erweitert unsere lokale Präsenz, die für unsere Kunden in der Region wichtig ist“, erklärt er.

Neben dem Testbereich verfügt das Werk über eine neue Show-Küchenumgebung, in der die einzigartigen Lüftungsdecken und Abzugshauben-Lösungen des Unternehmens präsentiert werden, die zusätzlich mit einem integrierten, auf den menschlichen Tagesrhythmus abgestimmten Beleuchtungssystem ausgestattet sind. Die Lüftungsdecken und integrierten Lichtlösungen wurden größtenteils im deutschen Werk von Halton entwickelt.

In der Show-Küche wird auch das patentierte, bedarfsorientierte Lüftungssystem Halton M.A.R.V.E.L. eingesetzt. Hierbei handelt es sich um ein System, mit dem der Energieverbrauch einer Großküche je nach Ausstattung und Nutzung der Küche um mehr als die Hälfte gesenkt werden kann.

Alle Installationen in den neuen Räumlichkeiten wurden im Dezember 2019 fertiggestellt und sind nun in Betrieb.

Halton in Reit im Winkl 

Halton erwarb das ursprüngliche Geschäft des Werks in 2006. Im Jahr 2017 wurde das Gebäude erweitert, und die Gesamtfläche des Werksgeländes beträgt nun 6.380 m². Dort werden Lüftungsdecken, weitere Raumluftlösungen für Großküchen und integrierte Beleuchtungslösungen hergestellt, sowohl als standardisierte als auch maßgeschneiderte Produkte. Der Großteil der Produktion des Werks ist auf den deutschen, österreichischen und schweizerischen Markt abgestimmt. Reit im Winkl liegt etwa 100 km von München entfernt.

Weitere Informationen

Heinz Ritzer, Geschäftsführer Halton Deutschland
Tel. +43 66 4394 6916
E-Mail: heinz.ritzer(at)halton.com

Bilder zum Herunterladen

Cision Press Service Shape 2

Share on social media

Search