Skip to content

Schichtlüftung in gewerblich genutzten Küchen

Der Wahl des richtigen Lüftungskonzeptes hat in der Küche eine wichtige Bedeutung. Die Schichtlüftung ist eine Unterform der Verdrängungslüftung und eignet sich besonders für hygienisch anspruchsvolle Produktionsräume mit thermischen Lasten, wie sie in der Lebensmittelindustrie und in gewerblichen Küchen vorkommen...
05.07.2022

Der Wahl des richtigen Lüftungskonzeptes hat in der Küche eine wichtige Bedeutung. Die Schichtlüftung ist eine Unterform der Verdrängungslüftung und eignet sich besonders für hygienisch anspruchsvolle Produktionsräume mit thermischen Lasten, wie sie in der Lebensmittelindustrie und in gewerblichen Küchen vorkommen. Im Vergleich zu einer konventionellen Mischlüftung erfolgt die Luftverteilung nicht induktiv, sondern homogen und ermöglicht dadurch eine gleichbleibend hohe Luftqualität in der Aufenthaltszone von Personen sowie im Verarbeitungsbereich der Lebensmittel.

Der Thermikstrom über den Kochgeräten bildet dabei den „Motor“ dieses Lüftungsprinzips. Die mit Schadstoffen und Feuchtigkeit angereicherte warme, aufsteigende Luft wird von der Küchenlüftungsdecke- oder haube erfasst und abgesaugt. Die Abluft wird dabei durch das turbolenzarme Nachströmen von Frischluft in den Aufenthaltsbereich ersetzt.

Vorteile
• Aufgrund der Effizienz dieser Strömungsform kann nach den einschlägigen Normen, EN 16282 und VDI 2052, in Küchen die Luftstrommenge reduziert werden, was einen wirtschaftlichen Betrieb erleichtert.
• Hohe thermische Behaglichkeit
• Wirksamer Abtransport von Schadstoffen
• Erfüllt hohe hygienische Ansprüche
• Niedriger Geräuschpegel
• Hohe Luftmengen bei zylindrischen Auslässen

Nachteil Der Platzbedarf im Arbeitsbereich erfordert eine gute Planung und Abstimmung im Planungsteam (Lüftungs- und Küchenplaner).

Strömungsformen – Produkt LFU / LVU

Schichtlüftung mit bodennahen Quellluftdurchlässen
Bei Anordnung der Luftdurchlässe im Aufenthaltsbereich und korrekter Dimensionierung sind stoffliche Lastreduzierungen von 60 % bis 70 % sowie thermische Lastreduzierungen von ca. 50 % gegenüber Mischströmung erreichbar.
► Zuluft Qualität ist nahezu Raumluft Qualität

Schichtlüftung mit impulsarmen Deckenluftdurchlässen
Bei korrekter und gleichmäßiger Platzierung von impulsarmen und großflächigen Verdrängungsluftdurchlässen in der Küche sind thermische und stoffliche Lastminderung im Aufenthaltsbereich von bis zu 40% machbar.

1 Quellluft- oder Verdrängungsluftdurchlässe – 2 Thermikstrom als „Motor“ der Küchenlüftung – 3 Grenzschicht als obere Grenze des Aufenthaltsbereiches – 4 Küchenlüftungsdecke

Quellluftdurchlässe – Produkt LVU

Bodennahe Quellluftdurchlässe sind 0,2 m über dem Fußboden angeordnet und erreichen eine Höhe von 2,0 m über dem Boden. Die 0,2 m Abstand zum Boden müssen eine hygienischen Bodenreinigung zulassen, ansonsten ist die Installation auf Sockel zu empfehlen. Die vorwiegend runde, halbrunde und viertelrunde Ausführung eignet sich besonders dafür große Luftmengen zugfrei in den Arbeitsbereich einströmen zu lassen. Aber auch eckige Ausführungen, solange die ausströmende Luft mit zunehmender Entfernung vom Auslass durch die Vergrößerung des projizierten Strömungsquerschnittes wesentlich an Strömungsgeschwindigkeit verliert. Diese soll im Arbeitsbereich nicht mehr als 0,2 m/s betragen.

Quellluftdurchlässe gibt es folgenden Formen:

  • Zylinderförmig Quellluftdurchlässe von rund, halbrund bis viertelrund
  • Quadratisch und rechteckig Quellluftdurchlässe
  • Flache Quellluftdurchlässe in der Wand integriert oder als Wandaufbau

Flache Formen, wie z.B. beim Wandeinbau sind vom Volumenstrom nicht so hoch, stellen aber um Platzbedarf einen guten Kompromiss dar.

Die Auslässe müssen für die hygienische Kontrolle leicht zuglänglich und gut reinigbar sein. Für die Reinigung ist es von Vorteil, wenn die perforierten Front-Luftauslasselemente leicht entnommen werden können und auch in der Geschirrspülmaschine spülbar sind.
Die Auslässe sind vorzugsweise aus Edelstahl gefertigt, können aber auch farblich beschichtet werden.

 

Zahlreiche praktische Ausführungsbeispiele in Küchen zeigen die Möglichkeit, die Schichtströmung durch bodennahe Quellluftdurchlässe auch bei baulich schwierigen Verhältnissen, umzusetzen.

Share on social media

Search