Skip to content

Angenehmes Arbeiten mit Halton Culinary Light – HCL

Ermüdungserscheinungen und Kopfweh durch schlechte Beleuchtung: Optimales Licht rechnet sich in Arbeitssituationen immer. In gewerblichen Küchen kommt der Lichtwirkung eine noch weitergehende Bedeutung zu. Das Halton Küchenbeleuchtungssystem basiert auf einem Hochleistungs-LED-System, und wurde speziell für den Einsatz in gewerblichen Küchen und lebensmittelverarbeitenden Betrieben entwickelt.
01.02.2022

Halton Culinary Light HCL in der Küche des St. Anna-Krankenhauses in Sulzbach-Rosenberg

►Halton Skyline LED-Beleuchtungstechnologie
►Halton Skyline Culinary und Human Centric Light

Darüber hinaus spielen die Farbwiedergabe und das Farbspektrum bei der Betrachtung von Lebensmitteln eine große Rolle. Licht, das Lebensmittel möglichst natürlich und unverfälscht aussehen lässt, erleichtert die Beurteilung der Frische der Zutaten, das Zubereiten sowie das Anrichten von Speisen.

Lichtberechnung

LichtberechnungUm bereits im Vorfeld der Ausführung sicherzustellen, dass die Beleuchtung gemäß allen Anforderungen richtig ausgelegt wird, helfen Simulationsberechnungen. Halton erstellt zu allen Projekten individuelle Beleuchtungsmodelle. Sollten Sie sich daher in der Planungsphase 5 befinden, besteht die Möglichkeit die Lichtmengen in den Küchenbereichen zu erstellen und als Argumentationshilfe zu verwenden.
Die Simulationsberechnungen der Notbeleuchtung ist jedoch ein sicherheitsrelevanter Bauteil, welches wir Ihnen leider nicht auslegen können!

Farbwiedergabe

Die Farbwiedergabe wird mit dem Colour Rendering Index CRI oder Ra Wert angegeben.
Die DIN EN 12464-1 „Beleuchtung von Arbeitsstätten“ “ empfiehlt in Küchen einen CRI von mehr als 80. Halton installiert in den Lüftungsdecken Reflektorleuchten mit einem CRI von 83,5 für die Grundbeleuchtung.

Zum Hervorheben von besonderen Bereichen, beispielsweise zur Qualitätskontrolle, kommen zusätzlich verstellbare Fokusleuchten mit einem CRI von 95 zum Einsatz.

Beleuchtungsstärke

BeleuchtungsstärkeSchwierige Sehaufgaben fallen durch die Kombination einer ausgewogenen Grundbeleuchtung mit gerichtetem, fokussiertem Licht wesentlich leichter, idealerweise wird diese durch unterschiedliche Lichtfarben bzw. Farbtemperaturen (warm/kalt) ergänzt.
Die Lichtqualität ist ein entscheidender Faktor bei der Sicherheit in Umgang mit Küchenmaschinen und Werkzeugen, wie Messern. Umfragen unter Küchenmitarbeitern haben gezeigt, dass die normative Forderung von 500 Lux viel zu wenig ist. Erst eine Beleuchtungsstärke von 750 – 1000 Lux schaffen die Voraussetzung für gute Arbeitsbedingungen. Deutlich zeigt sich das unter anderem bei der Geschirrentnahme am Spülmaschinenauslauf. Eine Kontrolle der Reinigungsqualität ist bei 500 Lux kaum möglich. Die Beleuchtungsstärke bei Halton HCL kann bereichsweise individuell eingestellt werden.

Modelling

ModellingDie DIN EN 12464-1 Beleuchtung von Arbeitsstätten verwendet hierfür den Begriff „Modelling“.
Werden die Lichtquellen für den Arbeitsbereich aufeinander abgestimmt, so lässt sich Schattenbildung begrenzen und eine maximale Plastizität bei den betrachteten Gegenständen erreichten.
Eine gut geplante und ausgeführte Beleuchtungsanlage hilft, das Wohlbefinden der Mitarbeiter zu verbessern und trägt zur Erhöhung der Arbeitssicherheit bei, beispielsweise beim Gebrauch von Messern.

 

Blendung

BlendungBlendung (UGR-Wert) beeinträchtigt die Sehleistung und führt auf Dauer zur Ermüdung und nachlassender Konzentration.  Reflektierende Edelstahlflächen und nicht entblendete Deckenleuchten erschweren das Arbeiten und überfordern die Augen unnötig.
Entsprechend der Forderung nach EN 12464-1, UGR< 22 weisen die Halton Reflektorleuchten mittels einer Parabolspiegel-Zelle einen wesentlich geringeren UGR Wert von 19 auf.

 

Tageslichtsteuerung

Lichtsensoren messen die Helligkeit im Raum und regeln das Beleuchtungssystem in Abhängigkeit vom natürlichen Lichteinfall.
Tageslichtsteuerung

 

Share on social media

Search