Skip to content
M.A.R.V.E.L. energy saving technology (MRV) - Demand Controlled ventilation (DCV) system
M.A.R.V.E.L. energy saving technology (MRV) - Demand Controlled ventilation (DCV) system
M.A.R.V.E.L. energy saving technology - UV on Demand - Cold Mist on demand - IRIS sensors

M.A.R.V.E.L. Energiespartechnologie

M.A.R.V.E.L. wurde für gewerbliche Küchen entwickelt und bietet unübertroffene Einsparungen bei gleichzeitiger Verbesserung der Arbeitsbedingungen des Personals

M.A.R.V.E.L. ist eine hochmoderne Steuerungsplattform mit bedarfsgesteuerter Lüftung als Hauptmerkmal. Die Bedienelemente passen die Abluftmengen der Küchen in Echtzeit je nach Status der Kochgeräte an. Wenn nur eine Kochzone in Betrieb ist, wird nur der für diese Zone erforderliche Luftstrom automatisch angepasst. Die anderen Zonen arbeiten weiterhin mit einer geringen Durchflussrate. Mit M.A.R.V.E.L. kann eine Zone so klein wie ein Haubenabschnitt sein.

Dies bedeutet beeindruckende Energieeinsparungen auf allen Ebenen der Küchenlüftung sowie eine sinnvolle und spürbare Verbesserung des Komforts der Köche und ihrer Teams.

  • Vorteile
  • Wie funktioniert es?
  • Detailwissen
  • Verwandte Produkte
  • Andere Technologien

Vorteile

  • Unübertroffene Energieeinsparungen durch Reduzierung der Abluftströme um bis zu 64%.
  • Beeindruckende Reduzierung der Energie, die zum Filtern, Kühlen oder Erwärmen der Zuluft benötigt wird.
  • Deutliche Reduzierung des Stromverbrauchs der der Ventilatoren.
  • Dank der schnellsten Reaktionszeit eines On-demand-Systems erfolgt die Reduzierung der Abluftmengen nicht auf Kosten der Luftqualität.
  • Verbesserung der Arbeitsbedingungen durch Reduzierung des Geräuschpegels und des Risikos von Zugerscheinungen.
  • Kontinuierliches Selbstregulierungssystem, das den zeitaufwändigen manuellen Abgleich des Kanalnetzes während der Inbetriebnahmephase deutlich reduziert.
  • Verbessert die Rentabilität von gewerblichen Küchen und reduziert gleichzeitig die ursprüngliche Kapitalinvestition.
  • Kürzere Amortisationszeit, auch für kleine Küchen, dank einer vereinfachten Version von M.A.R.V.E.L.

Wie funktioniert es?

Mit 800 kWh/m² ist das Gaststättengewerbe der energieintensivste Betreiber unter allen Geschäfts- und Wohngebäuden in den USA, weit vor dem Krankenhaussektor (mit 600 kWh/m²) (1). Diese Beobachtung kann auch in vielen anderen Ländern als zutreffend angesehen werden.

M.A.R.V.E.L. ist so konzipiert, dass der Energieverbrauch in der Gastronomie so gering wie möglich gehalten wird. Wie erreicht es das?

In diesem Video werden die wichtigsten Eigenschaften und Innovationen vorgestellt, die die Ingenieure von Halton sorgfältig entwickelt haben, um die effizienteste Energiespartechnologie für gewerbliche Küchen anzubieten.

(1) Energy Efficiency in Buildings, Transforming the Market (WBCSD World Business Council for Sustainable Development) – auf Deutsch: Energieeffizienz in Gebäuden, Transformation des Marktes (WBCSD Weltgeschäftsrat für nachhaltige Entwicklung).

Einstellamplitude, Genauigkeit und schnellste Reaktionszeit mit Haltons IRIS-Sensoren

M.A.R.V.E.L. basiert auf den innovativen und patentierten IRIS-Infrarotsensoren von Halton. Die Sensoren „scannen“ die Oberfläche der Kochblöcke, um die Kochaktivität direkt „an der Quelle“ zu überwachen. Es gibt keine Verzögerung in der Reaktionszeit, die entstehen würde, wenn man wartet bis Rauch aufsteigt und einen Lichtstrahl herkömmlicher Detektoren bricht, oder noch länger auf Temperatursensoren wartet. M.A.R.V.E.L. reagiert sofort auf jede Änderung des Kochstatus, sobald diese auftritt. Durch diese sofortige Reaktionszeit kann die Abluftleistung erhöht werden, um Wärme und Dämpfe während der Kochzeit schnell abzuführen.

Der Algorithmus von M.A.R.V.E.L. vergleicht die Messwerte von mehreren Sensoren, Infrarot-, Abluftkammertemperatur- und Raumtemperatursensoren, die in jeder der Küchenzonen installiert sind. Die Temperatur kann zu Beginn eines Kochvorgangs tatsächlich sogar abnehmen (z. B. wenn ein gefrorenes Produkt in eine Fritteuse gegeben wird), doch das M.A.R.V.E.L.-System interpretiert diese Änderung als Kochaktivität. Dies ist nicht möglich bei Systemen, die einzig auf der Temperatur basieren.

Diese einzigartige Kombination und der exklusive M.A.R.V.E.L.-Algorithmus ermöglichen die sichere Modulation zwischen Aus, Leerlauf oder Kochen, unabhängig vom Typ der Kochgeräte.

M.A.R.V.E.L. lenkt den Abluftstrom nur dann und dort, wo er in den Küchen benötigt wird.

Je nach Küchenkonfiguration ist jedes Haubenmodul, jede Abluftkammer der Küchenlüftungsdecke oder jeder Kanalabzweig mit einer ABD Automated Balancing Damper-Klappe ausgestattet, unabhängig davon, ob die Küchenlüftung von einem oder mehreren Ventilatoren gesteuert wird. Die ABDs balancieren sich ständig selbst aus, basierend auf den Daten des M.A.R.V.E.L.-Algorithmus. Alle Klappen stellen ihre Position unabhängig voneinander auf der Grundlage des erforderlichen Abluftpegels ein, um den richtigen Abluftstrom zur richtigen Zeit zu „liefern“.

Das heißt, wenn nur eine Kochzone in Betrieb ist, wird nur der Luftstrom für diese Zone automatisch angepasst. Die anderen werden weiterhin mit einer niedrigen Durchflussrate arbeiten. Mit M.A.R.V.E.L. kann eine Zone so klein wie ein Haubenabschnitt sein.

Die überwiegende Mehrheit der DCV-Systeme schaltet die gesamte Küche auf den maximalen Abluftstrom um, sobald die kleinste Zone dies erfordert, wodurch ein mögliches Energieeinsparpotenzial praktisch ausgeschaltet wird.

M.A.R.V.E.L. reduziert die Abluftströme um bis zu 64 % und bietet unübertroffene Energieeinsparungen

Die Reduzierung der Spitzenabluftströme und deren Anpassung an die Geräteaktivität wirkt sich auf die Leistung und den Energieverbrauch der Klima- und Heizungsanlagen und damit auf die Kosten für die Aufbereitung der Zuluft aus.

Die einfache Gleichung lautet: Die geringste Menge an Abluft, die aus einer Küche kommt, entspricht der geringsten Menge an Zuluft, die eingebracht werden muss. Diese Reduzierung trägt dazu bei, dass die geringste Menge an Energie benötigt wird, um sie zu filtern, zu kühlen, zu erwärmen und in alle Bereiche der Küche/des Restaurants zu „transportieren“.

Die Capture Jet™-Technologie reduziert die erforderlichen Spitzenabluftströme im Vergleich zu herkömmlichen Hauben, welche nur absaugen. M.A.R.V.E.L. stellt sie permanent, genau und zuverlässig ein und reduziert so die Gesamtabgaswerte auf unschlagbare 64 % oder mehr.

Die kombinierte Wirkung von M.A.R.V.E.L. und Capture Jet™ schlägt sich drastisch und positiv nicht nur auf die Betriebskosten, sondern auch auf die Erstinvestition des Kunden nieder.

M.A.R.V.E.L. spart auch beim Betrieb der Ventilatoren eine Menge. Das ist es, was wir mit unübertroffenen Energieeinsparungen meinen.

Wussten Sie, dass der Stromverbrauch bei einer Verringerung der Ventilatordrehzahl um 40% – 78% sinkt?!

Der intelligente und exklusive Algorithmus von M.A.R.V.E.L. passt die Drehzahl der Lüfter kontinuierlich an, um den richtigen Abluftstrom bei möglichst geringem Druck zu liefern. Leichter gesagt als getan für ein System, das die Abluftströmungsraten unabhängig von Gerätetyp, Aktivitätsniveau oder Konfiguration der Küchen ständig anpassen kann.

M.A.R.V.E.L. ist in der Lage, die Abluftanforderungen vollständig zu erfüllen, und zeichnet sich durch die Vereinfachung sehr komplexer Herausforderungen und die Optimierung der Lüftungsleistung aus. Die Ventilatoren laufen mit der niedrigstmöglichen Drehzahl, während alle Hauben oder Küchenlüftungsdecken die richtigen Abluftströme aufweisen. Dies maximiert die Einsparungen beim Filtern, Kühlen oder Erwärmen der Zuluft.